Schießnachweis

Zunehmend werden für die Teilnahme an Jagden (z.B. im Bundes- und Landesforst, aber auch in privaten Revieren) Schießnachweise gefordert.
Aktuell bieten wir auf der Schießanlage Westerbeck die Keilernadel der Landesjägerschaft Niedersachsen an. Hiermit werden die aktuellen Bedingungen an Schießnachweise erfüllt. Wenn es aufgrund (z.B. gesetzlich) geänderter Rahmenbedingungen zu anderen Anforderungen kommt, werden wir dafür kurzfristig entsprechende Angebote schaffen.

 

 

Bedingungen für die Keilernadel:

5 Schuss in einem hochwildtauglichen Kaliber ( mindestens 6,5mm ) auf den laufenden Keiler, wovon zwei Schüsse in den Ringen sein müssen, nach hinten mindestens aber in dem 5er-Ring. Alternativ wird der Schießnachweis durch 20 Schuss in einem hochwildtauglichen Kaliber, die hintereinander auf dem laufenden Keiler abgegeben werden, erbracht.

Wie läuft es ab?

Ihr meldet euch direkt vor Ort auf dem Schießstand an, dass ihr die Keilernadel erwerben wollt. Das kann bei einem Termin „Öffentliches Schießen“ sein, einem Hegeringschießen oder ähnlichen Veranstaltungen.

Ihr erhaltet dann eine Schießkarte, auf dieser hat die Aufsicht die Ergebnisse und das Kaliber einzutragen und zu unterschreiben. Alternativ werden die 20 Schuss ohne Ergebnis, aber mit Kaliber bestätigt.

Mit dieser Karte erhaltet ihr (wenn die Anforderungen erfüllt sind), von uns ein Schießnachweisheft mit Bestätigung und die Keilernadel. Die Keilernadeln sind mit der jeweiligen Jahreszahl versehen.

 Kosten ( incl. Nadel, Nachweisheft, Bestätigung und Schießgebühren) für Mitglieder der Jägerschaften GF/WOB/HE

5 Schuss Programm 8,00 €

20 Schuss Programm 11,00 €

Bei der Anmeldung muss erklärt werden, welches Programm man wählt.